Instagram YouTube Facebook Op Nederlands GolfHochZehn

Am Wochenende vor den Clubmeisterschaften spielte unsere im letzten Jahr neuformierte DMM AK 50 Herren-Mannschaft
im Golfclub Düren. Dort galt es nach dem souveränen Aufstieg im letzten Jahr aus der Gruppenliga möglichst die Klasse
zu halten. Ab der Landesliga wird an 2 Tagen gespielt, wobei am Samstag drei klassische Vierer gespielt werden und am
Sonntag 6 Einzel, jeweils im Zählspiel. An beiden Tagen wird das schlechteste Ergebnis gestrichen.

Wie schwer die Aufgabe wohl werden würde zeigte sich bereits mit der Veröffentlichung der Startliste. Die beste
Stammvorgabe lag bei 2,7 und im Durchschnitt trat die Hälfte der 8 Mannschaften mit Vorgaben von 6 und 7 an.
Das Ziel konnte für uns somit nur der Klassenerhalt sein und Rang 6, da die beiden Letztplatzierten absteigen.

Der Golfclub Düren ist von der Anlage mit unserer vergleichbar, da 9 Waldbahnen und 9 offene Löcher kombiniert sind. Der
Schwierigkeitsgrad ist jedoch ungleich höher, da gerade die Löcher im Wald mit einigen Doglegs und Hindernissen sehr
anspruchsvoll designt wurden und der Platz 4 Schläge schwerer geratet ist als unsere Anlage.

Kapitän Burkhard Scherf stellte vorab mit einem guten Händchen die 3 Vierer auf und mit 2 guten Runden von
Kemper/Nowatzki 85 und Iwand/Dechambre 87 erreichten wir nach Tag 1 den geteilten 4. Platz mit 9 und 11 Schlägen
Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze. Die Entscheidung fiel dann am Sonntag mit den Einzeln. Daniel Iwand verzichtete
Virusgeschwächt auf seinen Einsatz und Ralf Hülsmann fiel morgens kurzfristig erkrankt aus. So kam Gunnar Ader zu einem
weiteren Einsatz im Einzel, wobei er am Tag zuvor mit seiner Leistung im Vierer sehr unzufrieden war und die Ausrüstung
schon verkaufen wollte. Daraus entstand eine Geschichte, wie Sie nur der Golfsport schreiben kann.

Die ersten Ergebnisse zeigten das wir mithalten konnten und es blieb jedoch zunächst sehr eng. Patrick Dechambre,
Dave Perry, Roger Nowatzki und Thomas Kemper spielten Runden von 93, 87, 88 und 86 und schafften damit eine gute Basis
um das gemeinsame Ziel zu schaffen. Das 5. Ergebnis brachte dann Gunnar Ader ins Clubhaus. Nach einem schwachen Start
auf den ersten Löchern spielte er die geteilte beste Runde aller 48 Teilnehmer und schaffte mit einer 9 über Par-Runde und
81 Schlägen sich 7 Schläge zu unterspielen. Er spielte dabei die hinteren sehr schweren 9 Löcher Even Par.

Damit war das Ziel erreicht und der 6. Spieler Bernd Lübberdink konnte seine schwächere Runde leicht verschmerzen.

In der Endabrechnung belegten wir Platz 4 und hatten auf den Abstieg 31 Schläge Vorsprung sowie zu Platz 1
nur 14 Schläge Rückstand.

 

DMM AK50 1

 

 

 DMM AK50 2

 DMM AK50 3

 

 

 

Mannschaftsergebnisse, Schläge über PAR :

  1. Schloß Myllendonk 89
  2. Hummelbachaue 92
  3. Mülheim an der Ruhr 92
  4. Moyland 103
  5. Schloss Haag 112
  6. Grevenmühle 116
  7. Mergelhof Sektion 134
  8. Velderhof 134

Kapitän vor Ort, Ralf Hülsmann

  • 1
  • 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.